Fahrt Nr. 4

Sardinien
Die Insel der Schätze

Reisetermin: Di. 26.03. – So. 31.03.2019, 6 Tage


Sardinien ist die zweitgrößte Insel des ital. Archipels. Das Bild der ganzen Insel wird von der wilden Schönheit der Natur an der Küste sowie auch im Hinterland geprägt.

1.Tag Gen Süden

Heute fahren wir durch die Schweiz in Richtung Mittelmeer. In Livorno gehen wir auf die Fähre nach Olbia. Übernachtung an Bord.

2.Tag Ausschiffung

Die „Dolomiten Sardiniens“ und die Smaragdküste

Nach der Ankunft in Olbia fahren wir in das von schroffen Granitfelsen eingerahmte Bergdorf San Pantaleo. Die Granitformationen um das Dorf werden auch die „Dolomiten von Sardinien“ genannt. San Pantaleo ist bekannt für seine hochwertige Handwerkskunst, die man in den vielen kleinen Galerien und Läden erstehen kann.

Anschließend führt uns unsere Panoramafahrt zur Costa Smeralda. Diese atemberaubende Strecke entlang der weltberühmten Küste, führt uns vorbei an Granitklippen und weißen Sandstränden mit Blick auf das smaragdblaue Meer. Aufenthalte in wunderschönen Orten wie Porto Cervo, dem eleganten Hauptort der Costa Smeralda, der mit seinem Yachthafen Treffpunkt der Betuchten ist. Cala die Volpe und Porto Rotondo laden zu Spaziergängen und eigenen Entdeckungen ein.

3.Tag Gallura Rundfahrt

Zunächst bringt uns unsere Rundfahrt nach Calangianus, wo wir das Korkmuseum, das sich in einem wunderschönen, einstigen Klosterkomplex aus dem 18. Jh. im historischen Zentrum des Ortes befindet, besuchen. Informativ werden hier die verschiedenen Phasen der Herstellung von Korkstopfen, von der Ernte des Rohmaterials bis hin zum Endprodukt, erläutert. In Tempio Pausania, der kleinen und idyllischen Hauptstadt der Gallura, machen wir eine Mittagspause. Die Lage auf einem Hochplateau zu Füßen des Monte Limbara sowie der historische Ortskern mit den unverputzten Granithäusern, verleihen dem sympathischen Städtchen seinen besonderen Charme. Ebenso malerisch begrüßt uns Castelsardo, das seinen mittelalterlichen Charakter weitgehend bewahren konnte. Von den Terrassen entlang der Stadtmauern bietet sich uns ein fantastisches Panorama, welches nicht nur einen großen Teil der Nordküste umfasst, sondern an klaren Tagen Blicke bis auf das südliche Korsika freigibt. Sehenswert sind hier vor allem der Dom Sant‘ Antonio Abate und das Diözesan-Museum für sakrale Kunst, das sich in den Kellergewölben des Doms befindet. Es handelt sich dabei um die Krypten der antiken römischen Kirche, auf welcher später die Kirche des Hl. Antonio Abate erbaut wurde (Eintritt extra).

4.Tag zur freien Verfügung

 

5.Tag Insel Maddalena

Mittagessen auf einem Bauernhof, Olbia und Einschiffung nach Livorno.

Das Smaragdgrün des traumhaften Meeres um das Archipel „La Maddalena“ lässt einen glauben, man sei in einem tropischen Paradies. Wir fahren mit der Fähre ab Palau nach La Maddalena und umrunden die Insel auf der atemberaubenden Panoramastraße. Zurück auf Sardinien erreichen wir den südlich von Palau gelegenen Agriturismo, wo uns ein uriges Erlebnis erwartet. Neben dem typisch sardischen Mittagessen mit Erzeugnissen aus eigenem Anbau, ist das besondere Highlight des Tages die Folklore-Darbietung, die einen unterhaltsamen Rahmen während unserer Mahlzeit bietet. Gut gelaunt und mit vollem Bauch setzen wir die Reise nach Olbia fort. Beim Bummel durch die hübsche Hafenstadt vertreten wir uns etwas die Beine, bevor wir auf die Fähre gehen, die uns zurück aufs italienische Festland bringt.

 

6. Tag Heimreise

So wohnen Sie:

4-Sterne Hotel im Raum Smaragdküste